Habakuk
Szial_Media_Navi Extrner Link zu Habakuks Facebook-Seite Externer Link zu Habakuks Twitter-Seite
Erste Auftritte 1975 - 76
Die Band HABAKUK entstand 1975 aus Impulsen des 16. Deutschen Evangelischen Kirchentages, der in Frankfurt a.M. stattfand.Besonders die Liturgische Nacht mit Peter Janssens und seiner Band hat uns inspiriert, eigene Wege auf dem Gebiet geistlicher Popularmusik zu gehen. Stadtjugendpfarrer Martin Jürges verhalf uns seinerzeit zu einem Probenraum im Keller seines Amtes. Und er beschaffte uns ein großzügiges Darlehen zur Finanzierung der ersten Anlage, das wir durch unser Mitwirken bei etlichen Veranstaltungen des Frankfurter Stadtjugendpfarramtes abarbeiten konnten.

Im Nachgang zum großen Kirchentag organisierte die Frankfurter Kirche im Mai 1976 einen Regionalen Kirchentag. Bei der vorausgehenden Pressekonferenz im Dominikanerkloster hatte HABAKUK am 12. Mai 1976 den zweiten öffentlichen Auftritt.
Karl-Martin, Ilona, Angi, Götz,  Jürgen, Eugen und Bodo
Jürgen Kandziora und Bodo Kallert an den Gitarren begleiten Eugen Eckert.
Zur Gründungsformation von HABAKUK gehörten Karl-Martin Unrath (Bass), Ilona Eckert (Gesang), Angi Unrath (Gesang), Götz Krüger-Janson (Schlagzeug), Jürgen Kandziora (Gitarre - verdeckt), Eugen Eckert (Gesang) und Bodo Kallert (Gitarre).

Habakuk
Am 15.5.76 fand in der Frankfurter Innenstadt der Regionale Kirchentag statt. Vor der Katharinenkirche stand ein "Sacro-Pop-Podium", auf dem HABAKUK und die Offenbacher Band PROPHET sangen und spielten.
Habakuk
HABAKUK, noch sehr jung - und nervös, beim ersten Open Air-Auftritt.
Bodo ist heute selbständiger Ingenieur; Jürgen arbeitet als Gitarrenlehrer, Notensetzer und Tontechniker; Götz ist spurlos untergetaucht; Karl-Martin ist heute Pastor der Evang.-Methodistischen Kirche in Saarbrücken.

Index
Platten
Termine
Noten
Eugen Eckert
Bestellungen
Mitglieder
Kritiken/Presse
Fotos/Video
Verschiedenes
Aktuell
Links
Kontakt
Impressum
Habakuk-Flyer 2015/16
CD "Einfach so"
Habakuk Info Flyer 2016