Habakuk
Szial_Media_Navi Extrner Link zu Habakuks Facebook-Seite Externer Link zu Habakuks Twitter-Seite
Besprechung „Mehr als Liebe“ CD der Musikgruppe Habakuk

Kritik von Klaus Simon zur CD "Mehr als Liebe"

Stilistisch äußerst vielfältig von Rock (z. B. 1, 5, 6, 12) über Phillisound (z. B. 2, 4) bis zu Reggae (3) und ruhigen balladenhaften Songs (z. B. 7, 10, 13, 14) trifft die neueste und mittlerweile 15. CD der Frankfurter Band Habakuk abwechslungsreich und insgesamt 15 mal „auf die Ohren“. Guter Studiosound öffnet sie für volle Arrangements , die mit echten Streichinstrumenten und Bläsern angereichert sind und farbig wirken.

Die nach bandeigener Bekundung im Cover im Vordergrund stehenden textlichen „Liebeserklärungen“ aus der Feder von Eugen Eckert werden von Andreas Neuwirth, Jan Koslowski, Alejandro Veciano stimmig ins Musikalische übersetzt. Die manchmal recht langen Texte provokant sperrig ins Notenbild gehen und immer mal wieder Kunstpausen und Phrasenwiederholungen erfordern. Besonders „Schnee im Haar“ (13), der einzige von Esther Fischer geschriebene Song, gefällt mir sehr gut.

Die beiden „neuen“ Sängerinnen Laura Doernbach und Esther Fischer springen auf einen schon seit über 30 Jahren fahrenden „Bandzug“ auf, schließen nahtlos an frühere Produktionen an und geben den Songs mal rockig, mal sensibel Stimme.

Das Abschiedslied „Was bleibt“ (14) für die bisherigen Sängerinnen Angi und Christine färbt sich so zugleich zu einem „Herzlich willkommen“ für die „neuen“!

Also: Glückwunsch an Habakuk auf allen Ebenen zu einem gelungenen weiteren musikalischen Schritt!

Die CD ist erschienen bei Strube – Verlag, München Bestellnummer VS 6408 CD
zum Preis von 15,-- € (www.strube.de oder www.habakuk-musik.de). Noch gibt es kein Notenheft.

Klaus Simon, Ref. für NGL und Kinderlied in der Diözese Würzburg

Mehr als Liebe

Index
Platten
Termine
Noten
Eugen Eckert
Bestellungen
Mitglieder
Kritiken/Presse
Fotos/Video
Verschiedenes
Aktuell
Links
Kontakt
Impressum
Habakuk-Flyer 2015/16
CD "Einfach so"
Habakuk Info Flyer 2016