Habakuk
Szial_Media_Navi Extrner Link zu Habakuks Facebook-Seite Externer Link zu Habakuks Twitter-Seite
Emmaus

EMMAUS, Oratorium in sechs Bildern für Solisten, Chor, Orchester und Band
zu Lukas 24,17-35.
Text: Eugen Eckert, Musik: Thomas Gabriel.
Kurt Rainer Klein in Deutsches Pfarrerblatt, 103. Jg. Heft 2, Februar 2003, S. 98

Zwei auf dem Weg, Kleopas und Thekla - damals. Thomas Gabriel und Eugen Eckert - heute. Der eine, Thomas Gabriel, Komponist, Arrangeur und Jazzmusiker, Regionalkantor in Seligenstadt, Bistum Mainz. Der andere, Eugen Eckert, Habakuk-Gründungsmitglied, Texter 500 geistlicher Lieder, Lehrbeauftragter im Fachbereich Kirchenmusik an der Frankfurter Musikhochschule, Studentenpfarrer an der dortigen J.W. Goethe-Universität. Gemeinsam haben sie einer wunderbar erzählten Geschichte aus dem Lukas-Evangelium Sprache, Musik und Dramaturgie verliehen. Zwei auf dem ökumenischen Weg nach Berlin zum Kirchentag 2003.

Weil Lukas in seinem Evangelium nur einen der beiden Wanderer, Kleopas, nennt, wird ihm geschickter Weise die Apostolin Thekla, bekannt aus der apokryphen Paulusgeschichte, zur Seite gestellt. Damit wird der Historie, dass auch Frauen um Jesus ihre Bedeutung hatten, und dem heutigen Geschlechterverständnis gebührend Rechnung getragen. Das Emmaus-Oratorium - nach alter Definition ist ein Oratorium dazu da, um "geistliche oder weltliche Stoffe mit den Mitteln der Oper, aber unszenisch" darzustellen - scheut sich nicht, Parallelen zur Gegenwart aufzuzeigen. Text und Musik lehnen sich an die Tradition an und werden in unsere Gegenwart weitergeführt.

Zwei auf dem Weg nach Emmaus - Kleopas und Thekla. Nach Emmaus, wo sie den Fremden, der sich auf ihrem Weg zu ihnen gesellt hat, im Brot-brechen als den Auferstandenen erkennen. In sechs Bildern ist ein Prozess versprachlicht und vertont, der sich vom Tod zum Leben, von der Enttäuschung zur Gewissheit, vom Gestern ins Heute vollzieht. Musikalisch vielfältig hören wir Melancholisches bis Fetziges, romantische, tän-zerische und rockige Klangelemente. E-Gitarre und Schlagzeug finden ebenso wie Streicher, Bläser oder Vibraphon ihren Ausdruck. Mitreißende Gesangspassagen wechseln mit zurückhal-tend ruhigen. Gesangssolisten und Chor ergänzen sich harmonisch, ohne eine Konkurrenz auf-zubauen. Die musikalische Emotionalität bringt die Texte überzeugend zur Geltung. Das CD-Booklet enthält den kompletten Text, die Namen der Aufführenden sowie biographische Informati-onen zu den beiden Autoren. Eine inhaltliche Hinführung vervollständigt das Booklet.

Das Emmaus-Oratorium ist nicht nur in der Passions- und Osterzeit eine packende Mitnahme auf den Weg der Zwei, die ankommen und verwandelt werden.
Emmaus

Index
Platten
Termine
Noten
Eugen Eckert
Bestellungen
Mitglieder
Kritiken/Presse
Fotos/Video
Verschiedenes
Aktuell
Links
Kontakt
Impressum
Habakuk-Flyer 2015/16
CD "Jetzt"
Habakuk Info Flyer 2016
Liederzeitung 2017
Liederzeitung 2017